Psychologische Beratung, Coaching, Transformationsbegleitung

Was Sie in meiner Beratung erwartet und
wie ich Sie als ausgebildete
Psychologische Beraterin und Transformationsbegleiterin optimal unterstützen kann,
dazu möchte ich Ihnen hier gern ein paar Beispiele geben.

Im Anschluss werde ich Ihnen dann noch die Unterschiede von einer Beratung und einer Therapie an einem Beispiel verdeutlichen.

Klarheit erlangen

Oftmals stecken wir in einem Konflikt oder einer für uns unangenehmen Situation fest und wissen nicht mehr weiter.
Wenn wir dann niemanden haben, der uns unterstützt, oder helfen kann, eine Lösung zu finden, stresst uns das noch mehr . Die Kraft fürs Wesentliche geht verloren.

Lösungen und die eigene Power wiederzufinden,
das ist unser gemeinsames Ziel.

In der Ruhe liegt die Kraft,
also auch in der Zeit, die Sie sich selbst eingestehen

Genau um diese Zeit und
die Wertschätzung für den Prozess an sich,
geht es in meiner Beratung.

Durch eine gezielte Gesprächstechnik und viele Einzelübungen
und ohne vorgegebenen Lösungen ,
wieder Vertrauen zu sich Selbst finden.

 

Eine kleine Geschichte dazu:

 

 

Die Grundlage meiner psychologischen Beratung ist: ressourcenorientiertes, lösungsorientiertes und systemisches Arbeiten und dient der Verbesserung der Stimmung, Lebensqualität, Stabilität, Stressfestigkeit.

 

Mein Beratungsangebot ist also  interessant, wenn Sie akute Probleme lösen möchten oder konkrete Fragen haben.

Die Psychologische Beratung findet normalerweise in 50-minütigen Sitzungen statt. Die Häufigkeit der Sitzungen variiert je nach Bedarf bzw. Notwendigkeit. In der Regel biete ich Sitzungen in wöchentlichen oder zweiwöchentlichen Abständen an, aber auch größere Abstände sind möglich bzw. in manchen Fällen sinnvoll.

In meiner Ausbildung zum psychologischen Berater habe ich viele Techniken erlernt, die effektiv helfen. Nach bereits einer Sitzung werden Sie merken, dass da eine Richtung ist, die aus Ihrer eingangs so verfahrenen Situation heraus führt. Je nach Situation leite ich das Gespräch  und Ihre Aufmerksamkeit zurück in Ihr eigenes Herz, zu Ihren Gefühlen, Bedürfnissen, Wünschen und Sehnsüchten, und unterstütze dies mit einfachen, aber sehr effektiven Übungen, die zurück in die Kraft und Ruhe führen.
Im regelmäßigen Abstand wird dann ein Ritual gefeiert, um die umfangreiche Beratung ganzheitlich auf allen Ebenen zu festigen und zu verankern.

Mein Beratungsangebot umfasst z.B. Hilfe in folgenden Bereichen:

Beratung,  Seelsorge,  Coaching

  • Private Krisensituationen
  • Erschöpfungszustände und Burnout
  • Schmerzpatienten die sich im Alltag gern zurecht finden möchten
  • Einsamkeitsgefühle und Kontaktschwierigkeiten
  • Trauer
  • Unsicherheit, Entscheidungsprobleme
  • Beziehungs-, Partner- und Eheprobleme
  • Familien und Erziehungsprobleme
  • Konflikte im Persönlichen Bereich, in der Vermittlung / Klärung erwünscht ist
  • Beruf und Mobbing
  • Frauenberatung zur Weiblichkeit und Sexualität
  • Psychologische Beratung in der Schwangerschaft

Funktion von meinen Beratungen:

  • Prävention
  • Problembewältigung
  • Klärung, Konfliktklärung
  • Rehabilitation
  • Kompetenzentwicklung
  • persönliches Wachstum, Selbstwertsteigerung

 

Methoden in meiner Beratung u.a. :

  • Gesprächstechniken
  • Systhemische Beratung,
  • Psychohygiene Training
  • Mediation, Konfliktlösung
  • Training von Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall Rosenberg
  • Entspannungstechniken / Meditationen
  • Autogenes Training / Progressive Muskelentspannung
  • Arbeit mit dem weisen Selbst in dir
    • Familienstellen/ Ahnenarbeit
    • Energetische Behandlung / Spirituelle Chirugie
    • Heilsteinanwendung
    • Bachblüten
    • Aurareading
    • Naturrituale
    • Räucherungen
    • Geomantik

 

Melden Sie  sich über  E-mail , oder Telefon um einen Termin mit mir auszumachen und gemeinsam finden wir Lösungen.

 So, nun wissen SIe, wobei ich Sie gern unterstützen möchte.


Nun möchte ich Ihnen gern verdeutlichen, dass ich aber auch sehr wohl meine gesetzlichen Grenzen kenne. Sollte ich Ihnen also während einer Beratung sagen, „Wir kommen jetzt leider in den Bereich einer Therapie und müssen wieder zum Thema zurück.“ Dann ist das nicht, weil ich Ihnen nicht zuhören möchte und Ihre Probleme mich nicht interessieren, sondern dieser, dass ich Ihnen gern eine Beratung anbiete und Ihnen für alle anderen Themen einen guten Therapeuten empfehle, der bei therapeutischen Dingen gezielt weiter helfen kann.

Anhand eines Beispiels möchte ich Ihnen dies gern zeigen.

Frau Müller kommt zu mir und hat eine starke Depression.
Sie möchte gern, dass ich sie davon heile, damit es ihr endlich besser geht.
Das darf ich laut Gesetz aber nicht, da ich in meiner Beratung weder eine Krankheit diagnostizieren, noch behandeln darf .

Ich darf aber Frau Müller, weil sie alltägliche Probleme in ihrem Leben hat, die sie belasten, wie zum Beispiel einen Streit mit ihrem Mann, oder eine Situation mit ihrer Schwiegermutter  oder eine Mobbingsituation, oder, oder mit ihr besprechen und nach Lösungen dafür suchen, und das selbst, wenn sie eine Depression hat.

Während Psychotherapie also eine Tätigkeit zur Feststellung, Heilung oder Linderung von Störungen mit Krankheitswert ist, geht es bei der psychologischen Beratung um Hilfestellungen für psychisch gesunde Menschen mit konkreten Lebensproblemen.

Jedoch darf ich durchaus auch kranke Menschen psychologisch beraten und begleiten — und zwar zu Lebensthemen, die sich entweder durch das Betroffensein von einer Erkrankung stellen (z. B. so, wie es Krebsberatungsstellen oder ErnährungsberaterInnen tun) oder die die Auswirkungen einer (chronischen) Erkrankung auf Partnerschaft, Familie, Beruf, Alltagsleben und Lebensgestaltung betreffen. Ich biete auch keine heilkundliche Behandlung an, sondern nur (gemäß PsychThG §1 Abs. 3) „psychologische Tätigkeiten, die die Aufarbeitung und Überwindung sozialer Konflikte oder sonstige Zwecke außerhalb der Heilkunde zum Gegenstand haben”, z. B. zur Verbesserung der Lebensqualität oder der Gesundheitsvorsorge.

Im Unterschied zur Psychotherapie geht es in der Beratung meistens um einzelne mehr abgegrenzte Problembereiche, wenn auch dies nichts über den Grad der Belastung aussagen muss.
Hier steht im Vordergrund als Betroffener eine Einschätzung, Entlastung, Klärung, Anregungen und Perspektivwechsel zu bekommen.

Weshalb die Sitzungsanzahl auch deutlich geringer anzusetzen ist, denn Therapien benötigen oftmals 80 Stunden in Folge um etwas zu verändern, während meine Beratungen weitaus weniger Sitzungen benötigen.
Manchmal können wenige , oder sogar ein einzelnes klärendes Gespräch schon helfen aus der vermeintlichen Sackgasse herauszufinden.

Ich empfehle Ihnen, um den größtmöglichen Erfolg zu erleben von ganzem Herzen, über einen Jahreskreis von mir begleitet zu werden,
da es im Wandel des Jahres und allen damit verbundenen Ritualen, wundervolle Erfahrungen zu machen gibt, die einfach magisch und mit nichts zu vergleichen sind.