Neue Kinder, Hochsensible, Indigos, Kristallkinder und die Zuordnung der Aurafarben

Wenn wir inkarnieren, reisen wir auf den Spektralfarben auf diese Welt. 

Unser Auragrundfarbe ist jene Farbe und Schwingung, auf der wir hier anreisten . Diese hat eine bestimmte Bedeutung und wir damit eine bestimmte Lebensaufgabe. Anhand dieser Farbe, können uns also gewisse Charaktereigenschaften und Lebensaufgaben zugesprochen werden. Die Bezeichnung „Indigokinder“ bezieht sich auf die Indigofarbene Aura dieser Menschen. Ebenso bei Kristall, oder Regenbogenkindern. Was dies bedeutet, was „Neue Kinder“ sind und wie ich es in meine Arbeit mit einbeziehe, möchte ich euch heute gerne erzählen.

Farben schwingen in Wellen

Die Hauptchakren unseres Körpers schwingen ebenso wie der Regenbogen in verschieden schnell bewegenden Lichtwellen, Spektralfarben.

Wie wir aus der Physik wissen, ist Licht in Wellen zu messen, welche je nach Farbe unterschiedlich schnell schwingen.  Fällt ein Lichtstrahl durch ein Glasprisma, wird der Strahl zweimal gebrochen, das erste Mal beim Übergang vom optisch dünneren zum optisch dichteren Medium (Luft-Glas) und zum zweiten Mal beim Übergang vom optisch dichteren zum optisch dünneren Medium (Glas-Luft). Verschiedene Wellenlängen werden unterschiedlich stark gebrochen. Fällt „weißes“ Licht, z.B. Sonnenlicht, durch ein Prisma entsteht ein kontinuierliches Spektrum, welches ungefähr 300 vom Auge unterscheidbare Farbnuancen umfasst. Diese Spektralfarben lassen sich optisch nicht weiter aufspalten, weshalb man sie auch spektralrein nennt. Führt man alle Farben des Spektrums durch eine Linse wieder zusammen, erhält man wieder „weißes“ Licht. Bei dieser Art des optischen Farbmischens werden die einzelnen Wellenlängen zu „weißem“ Licht zusammenaddiert, womit der Beweis erbracht ist, dass „weißes“ Licht aus den verschiedenen Wellenlängen des Spektrums besteht.

Verschiedene Oberflächen schlucken und reflektieren unterschiedliche Teile des Lichtspektrums. Manche Farben sind langwellig, wie beispielsweise Rot, und andere sind kurzwellig, wie beispielsweise violett.
Schwarz ist es dort, wo kein Licht hinfällt, weil das Licht durch irgendetwas verdeckt, oder verschluckt wird. Braun ist ein sehr langsam schwingendes Licht, dann kommen rot, orange, gelb, grün, hellblau, blau, violett und im weißen Licht sind- wie bereits beschrieben- alle Farben enthalten, die aufgespalten werden können.

Wenn wir uns nun weiter an unseren Physikuntericht erinnern, der ja schon ein paar Jährchen her ist, dann wissen wir noch, dass tatsächlich alles auf dieser Welt in einer bestimmten Frequenz schwingt. Selbst feste Stoffe, wie Steine schwingen auf ihrer atomaren Ebene.
Wahrnehmen können wir Schwingungen nur, wenn wir mit ihr in Resonanz treten. Unbewußt zieht es uns immer zu dem, mit dem wir aufgrund unserer Schwingung resonieren.
Da auch unsere Gedanken eine Schwingung haben, ziehen wir also auch durch unsere Gedanken bestimmte Situationen und Menschen in unser Leben. Ändern wir jedoch unsere Gedanken, ändern sich auch unsere Worte und schlussendich auch unsere Körperhaltung, Ausstrahlung, unsere Taten, Aktionen, Reaktionen und Lebensumstände.
Da wir diese Grundaurafarbe haben, resonieren wir in unserem Leben mit all den Themen, die mit unserer Grundfarbe in Resonanz stehen.

Nun aber zurück zu den Grundfarben der Aura und ihrer Bedeutung.

In der Natur hat alles eine Farbe und so können wir aus der Natur lernen, was Farben bedeuten. Erdige Farben, wie braun, rottöne, orange verbinden wir mit der Erde, die uns ernährt, auf der wir wandeln. In ihr sind wir verwurzelt, aus ihr bekommen wir unsere Kraft. Aus ihr entsteht Leben und aus ihr können wir materielle Dinge erschaffen und in ihr liegen Schätze und Reichtümer.

Rot verstärkt also und erdet Energie, unsere Lebenskraft, Aktivität, Sinnlichkeit, Sexualität und Liebe. Rote Farbtöne helfen gegen Schwäche, gegen ein Tief der Stimmung. Sie können jedoch Wut und Aggression erzeugen. Um zu viel Rot ins Gleichgewicht zu bringen, kannst du  Blau, Grün und Weiß verwenden.Orange verstärkt Freude, Genuss, Glücksgefühl, Leichtigkeit, und Geborgenheit. Es hilft gegen Niedergeschlagenheit und erleichtert das Loslassen.

Gelb ist die Sonne, die uns wärmt, die mit ihrer Macht und Größe die Welt an ihrem Platz erhält und die Erde mit ihrem Licht erhellt. Sie hat die Macht neues Leben zu erschaffen, uns zu nähren, aber wenn sie zu präsent ist, uns auch selbiges wieder zu nehmen. Macht ist also das Thema der Farbe Gelb.

Gelb können wir einsetzen für Heiterkeit, Optimismus, Schwerelosigkeit, Macht, Autorität, Intellektualität. Und die Farbe Gelb ist zudem anregend und stimulierend.

Wenn wir in einen Wald kommen, oder von der Stadt oder unserer Behausung ins Grüne gehen, dann erfüllt uns das mit einer gewaltigen Kraft, und wir können abschalten. Zum Einen bekommen wir wunderbar frischen, reinen Sauerstoff und zum Anderen bringt grün Körper und Psyche ins Gleichgewicht, unterstützt Konzentration und Abwehrkraft, und hilft uns Entscheidungen zu treffen. Grün ist die Farbe der Hoffnung sagt man, weil wir uns auf eine Lösung konzentrieren können und Pflanzen die neu sprießen uns ernähen können. Zudem ist grün die Farbe der Heilung, der Herzöffnung für das ALLEINS.

Hellblau ist die Farbe unseres Himmels, und erzeugt Harmonie. Das kühle blau verbessert unsere Kommunikation, selbst die meisten Halslutschbonbons sind in dieser Farbe gehalten. Blau dient zudem der Sachlichkeit und gibt uns ein sauberes Gefühl. Dunkleres Blau wirkt beruhigend , zentrierend und hilft sich zurückzuziehen und somit gegen innere Unruhe. Schlafzimmer sollten für guten und erholsamen Schlaf in Blautönen gehalten sein.

Violett , oder Purpur war früher schon die Farbe der Könige und hohen Priester. Es steht für das höhere Bewusstsein, ist die Farbe des Kronenchakras, der Magie und des Reichtums.

Rosa verstärkt Verständnis, beruhigt und besänftigt.

Weiß steht für Reinheit, Klarheit und Vollkommenheit. Die Farbe Weiß enthält die Frequenzen aller Spektralfarben.

Schwarz ist keine Farbe. Sie absorbiert alle Farben und weist in de Aura auf Blockaden hin.

Warum „Kinder der neuen Zeit“?

Zu jeder Zeit schon, sind Menschen aller Auragrundfarben inkarniert, jedoch gibt es vermehrte Inkarnationen einer Welle aufgrund der Schwingung auf der Erde, bzw des Gebietes.

In der Zeit nach dem 1. und 2. Weltkrieg ist in Deutschland vermehrt der Wunsch nach materiellen Gütern entstanden. Die Menschen haben absolute Armut erlebt, Hunger und Verlust, weshalb die Schwingung in Deutschand eher auf das Erschaffen, und neu Errichten fokussiert war. Dadurch sind vermehrt Kinder auf der roten, materiellen Lichtfarbe inkarniert. Diese Auragrundfarbe wird dem Wurzelchakra zugeordnet. Erdtöne erden uns, verwurzeln uns mit Mutter Erde und geben uns Kraft, um Dinge zu erschaffen und zu materialisieren.
Auch unser Sakralchakra, das neues Leben erweckt und entstehen lässt, schwingt in einem hellen Rotton bis orange. Nach der Materiellen Erschaffungsphase sind die Menschen dazu übergegangen, sich daraus wieder zu befreien, bzw. Kinder in die Welt zu setzen, da nun die materiellen Gegebenheten wieder hergestellt wurden.  Sie inkarnierten also in einem orangenen Grundton.
Hiernach folgte eine gelbe Welle, des Solarplexus, Sonnengeflechts, welches  für das Einstehen der eigenen Bedürfnisse steht. Karriere machen, Macht aufbauen, das war Ziel dieser Welle.
Danach folgte eine grüne und rosa Welle, die Welle der Heiler, all jene, die ein Gleichgewicht schafften, zwischen der materiellen machtbesessenen Welle und der Herzöffnung.
Wer die Chakrenfarben kennt, weiß, dass auf diese Welle die hellbaue Welle folgte. Die Welle der Menschen, die in die Öffentlichkeit treten und aussprechen können, was gut für die Welt ist. Der Aktivismus, Revolutionen, oder Demonstrationen.
In den 80er 90er fing dann die blaue Welle langsam an vermehrt zu inkarnieren. Die Indigoblaufarbene Welle. Die Farbe des dritten Auges, die Hellsehenden, Hellfühligen und Heiler. Sie nehmen Dinge wahr, die andere nicht einmal erahnen und werden oft als Sensibelchen dargestellt. In der heutigen Zeit werden sie Hochsensible Menschen genannt. Sie können Emotionen, Krankheiten und Blockaden bei anderen Menschen wahrnehmen und unbewusst übernehmen. Sie sind oft Aurasichtig und können sich aufgrund der erhöhten Sensitivität im Alltag oft kaum konzentrieren. Sie suchen eher die Stille und Abgeschiedenheit, um nicht ständig mit Eindrücken, Emotionen und Fremdenergien bombardiert zu werden. Eine Abgrenzung ist für Indigos kaum möglich, da es aufgrund ihrer Grundschwingung zu ihrer Lebensaufgabe gehört. Erst, wenn sie dieser Aufgabe effektiv einen Platz in ihrem Leben geben, und sie sich darauf fokussieren können, wird es für sie besser und erträglicher.
Die Indigos bekommen meist Kristallkinder, Indigos, oder Herzmenschen, die ebenso die Aufgabe des Heilens inne haben. Gemeinsam können sie ihre Arbeit und Lebensaufgabe erfüllen.

Ziel unser aller Leben ist es, Erfahrungen in allen Bereichen zu machen, um alle Farben in der Aura zu verankern und eine bunte vor Freude schillende Aura mit uns zu tragen, die rein und klar ist damit wir gesund und heil in uns ruhen können. Wir sehen also, dass die Energien in unserem Gebiet aufsteigen, weil wir im Wohlstand  Zeit haben, uns auch mit spirituellen Dingen und unserer Selbstentwicklung zu befassen. Dies bezeichnen viele als Aufstieg der Energien, Aufstieg der Erde und der vermehrten Inkarnation von sensiblen Menschen, die höhere Schwingungen wahrnehmen können um den Menschen diese Bewußtheit nahezubingen und friedlich miteinander leben zu können.

Das Alleins, aus dem wir bestehen, hält viele Informationen für uns bereit. Wenn wir bedenken, dass wir heute nur einen Bruchteil unseres Gehirns nutzen, können wir gespannt sein, zu was kommende Generationen in der Lage sein werden, wenn sie mehr Informationen bekommen und Bewußtheitssprünge machen. Nur wenn wir unsere Lebensaufgabe auch in unserem Leben integrieren, und sie bewußt leben, können wir uns positiv entfalten, Blockaden in unserem Leben auflösen und unser Potential erweitern. Nur wenn wir spirituell bewusst sind und dies auch an unsere Kinder weitervermitteln, wird es irgendwann möglich sein, dass Menschen ihr volles geistiges Potential auch leben können und ihr Gehirn zu 100% nutzen .
 

Mehr Infos und Termine für Kurse und Behandlung über mein Kontaktformular


Mehr Informationen zu den einzelnen Aufgaben, und gern auch zu deiner Aurafabe, die ich sehen und wahrnehmen darf, gebe ich dir gern in meiner Beratung. In meinen Kursen machen wir einzelne Übungen, um die Empathie zu entdecken, und diese feinstofflichen Dinge wieder wahrnehmen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.