Verbindung

Ich sitze hier und bin so gerührt,
und so berührt von euren Kommentaren und Reaktionen
zu meinem gestrigen Text. 🙏

Ich spüre,
dass ich einen Teil dieses Erlebnisses
und dieser Energie
an euch schicken durfte, durch meine Zeilen.

Konnte meine Verbundenheit mit dem Wald und den dortigen Wesenheiten an euch weitergeben…

und deshalb möchte ich das auch heute tun.

Es ist ein dämmriger Abend.

Die frische Luft duftet nach Tannenzweigen, Pilzen, Laub und Erde.

Zweige knacken,
Blätter rascheln unter unseren Füßen,
wir hören den Atem der anderen Menschen um uns herum.
Ansonsten ist es mucksmäuschen still.
Hier und da ist ein Flattern zu hören und das Rauschen der restlichen Blätter in den Bäumen.

Wir gehen gemeinsam mit allen anderen wundervollen Menschen schweigend am Rand des Waldes entlang, bis ich die Gruppe anhalte, und mich zu euch umdrehe.

Ich schaue in viele liebevolle, strahlende Gesichter, die mich erwartungsvoll anlächeln.

Wir alle haben uns in unsere schönste Ritualskleidung geschmissen, die uns kleidet und wunderbar warm hält. Jeder auf seine eigene Weise, doch jeder mit viel Bedacht.

Irgendwo ruft ein Käuzchen.

So langsam wird es stockfinster in dieser Neumondnacht.
Wie gut, dass wir den Weg zum Ritualsplatz mit vielen wunderschönen, stimmungsvollen Lichtern erhellt haben.

Ich wende mich nun dem Wald zu und begrüße die Wächter und Wesenheiten des Platzes und lege Keksbrösel für sie auf einen Stein.
Mit meinem Räucherwerk in der einen und der Fächerfeder in der anderen, schreite ich voran und bitte euch, es mir mit dem Verbinden gleichzutun.

Nachdem ich mit helfenden Schwestern und Brüdern den Platz und die Auren aller Teilnehmer gereinigt habe, stehen wir alle im erleuchteten Kreis um eine feste Feuerstelle, die gleich während des Rituals entfacht wird.

Wir reichen uns immer noch schweigend die Hände und atmen gemeinsam 3 Mal tief ein und aus.
Wir schließen die Augen und verbinden uns mit dem Ritualsplatz und ich leite euch mit meiner Stimme an .

Wir spüren den Waldboden unter unseren Füßen.

Aus unseren Füßen wachsen nun Wurzeln, wie die eines Baumes hinunter in die Erde und wir verbinden uns so mit dem Myzelgeflecht der Pilze unter uns.

Wir atmen Energie ein und aus.
Wir spüren,
wie die Energie aus dem Myzel in der Erde
durch unsere Wurzeln
in unsere Körper emporsteigen.

Durch unsere
Füße,
in die Beine,
in unseren Schoßraum ,
hinauf in unseren Oberkörper,
in die Arme,
bis in die Hände,
über den Nacken,
in den Kopf,
bis wir alle durchflutet
und durchdrungen sind
mit dieser heilenden, verbindenden Energie
und all den uralten Informationen.

Wir spüren,
wie wir uns als Gruppe
miteinander verbinden,
weil die pulsierende Energie des Waldes
durch unsere Hände weitergegeben wird.

Wir spüren,
wie wir uns mit dem Myzel verbinden,
mit allen Pilzen des Waldes
und jeder einzelnen Pflanze,
jedem einzelnen Baum dieses wundervollen Waldes,
der durch das Myzel
verbunden, verwachsen und verwoben ist
um sich gegenseitig Informationen,
Wasser und Nahrung zuzusenden.

Wir sind EINS mit dem Wald.

Wir sind verbunden und umgeben
von zauberhaften Lichtwesen,
die uns willkommen heißen
und liebevoll begleiten wollen.

Wir sind auf einer anderen Ebene angekommen ,
Trommeln erklingen und wir singen gemeinsam.

Wir beginnen nun mit dem wunderschönen, magischen und kraftvollen Ritual zwischen den Welten……

Ich freue mich sehr,
dass du heute auch mit dabei bist,
du wundervolle Seele.

Ich freue mich,
mich mit dir auf diese Weise zu verbinden.

Es ist mir eine Ehre dich zu spüren.

Ich Danke dir für dein SEIN.

und ich freue mich,
dich bald wieder dabei zu haben,
vielleicht bald schon , in einem der kommenden Rituale im real life .

Aho 🙏
Deine Franziska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.